17 - 07 - 2019

Freiwillige Feuerwehr Krefeld
Löschzug Hüls

 

 

 


Gefährdung durch Hochwasser und andere Katastrophen

 

Wahrscheinlich werden wir in Hüls nie von solchen Hochwasser-Katastrophen wie derzeit in Bayern, Sachsen-Anhalt usw. berührt sein. Nichts desto trotz können auch unsere Breiten von Naturkatastrophen betroffen sein, wie uns beispielsweise "Kyrill im Jahre 2007" und der "Hagelsturm im Mai 2008" gezeigt haben. In einem solchen Fall ist eine Vielzahl von Bürgern betroffen.

Bund, Länder und Gemeinden investieren hohe Summen in den vorbeugenden Katastrophenschutz. Das geht von Hochwasserschutz über -wie beispielsweise in Krefeld- über die Erstellung von Regenrückhaltebecken und -kanälen- über zahlreiche weitere Maßnahmen. Aber auch der Einzelne kann durch gezielte Vorbereitungsmaßnahmen zur Begrenzung der Schäden beitragen. Wir möchten Ihnen hierzu einige Hinweise geben.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist die zuständige Behörde für den Bevölkerungsschutz und die Katastrophenhilfe in Deutschland und hat sich auf Grund der Ereignisse der vergangenen Jahre mit den Themen "Vorsorge für den Notfall" und "Verhalten im Notfall" beschäftigt. Die Ergebnisse dieser Arbeit hat das BBK in einigen Broschüren zusammengefasst und auf seinen Internetseiten veröffentlicht.

In der Kategorie "Vorsorge für den Notfall" gibt das BBK zahlreiche, hilfreiche Tipps und Anregungen, worauf im Vorfeld -wenn also noch Zeit ist- zu achten ist und was man in solch einer Situation besser nicht vergisst.

In der Kategorie "Verhalten im Notfall" und "Verhalten bei besonderen Gefahrenlagen" werden Vorgehensweisen nach besonderen Ereignissen angesprochen und auch hier Handlungsweisen vorgestellt.


gez. Nolden
(Schriftführer)

Datenschutz & Cookies: Diese Website verwendet Cookies zur Bereitstellung der Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok