27 - 10 - 2021
FW-Bereitschaft 3 NRW
Einsatzart FW-Bereitschaft 3 NRW
Kurzbericht Überörtliche Hilfe
Einsatzort Wuppertal
Alarmierung Alarmierung per DME
am Freitag, 16.07.2021, um 05:00 Uhr
Mannschaftsstärke k.A.
eingesetzte Kräfte
Einsatzbericht

Aufgrund der starken Regenfälle der letzten Tage und den damit verbundenen Folgen in vielen Regionen des Landes NRW ist die Feuerwehr Krefeld weiterhin überregional im Einsatz. Gestern wurde gegen 13 Uhr bereits eine Komponente des Katastrophenschutzes aus Krefeld mit Hochleistungspumpen zur Wasserförderung in die Stadt Wuppertal entsendet. Dort werden die Pumpen eingesetzt, um große überflutete Tiefgaragenbereiche, teilweise über mehrere Untergeschosse, abzupumpen. Unterstützt wird die 19 Mann und Frau starke Einheit durch die Städtischen Werke aus Krefeld, die ebenfalls mit einer Hochleistungspumpe und entsprechendem Personal gemeinsam mit der Feuerwehr Krefeld in Wuppertal eingesetzt sind. Die leistungsstarken Pumpen fördern dabei bis zu 18 Kubikmeter Wasser pro Minute. Dieser Einsatz wird noch voraussichtlich bis heute um 13 Uhr fortdauern.

Außerdem wurde nun zum dritten Mal die Bereitschaft der Feuerwehren aus Krefeld, Mönchengladbach und Viersen alarmiert. Zu dieser Bereitschaft zählen auch die Logistikkomponenten des DRK und des MHD. Die Einheiten sind heute Morgen um 6:50 Uhr im Verband von der Hauptfeuer- und Rettungswache in Krefeld in die Stadt Wuppertal ausgerückt. Schwerpunkte werden die noch im Stadtgebiet Wuppertal unzähligen vollgelaufenen Keller sein. Die 25 Einsatzfahrzeuge und deren 120-köpfige Besatzungen sind bereits seit 8 Uhr nun im Stadtgebiet Wuppertal im Einsatz. (Weitere Meldung dazu folgt nach Notwendigkeit bzw. Erfordernis)

Quelle: Presseportal Feuerwehr Krefeld

 

Der Löschzug Hüls stellte ein LF-KatS und ein MTF.

Einsatzort
Datenschutz & Cookies: Diese Website verwendet Cookies zur Bereitstellung der Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.