22 - 05 - 2022
Kaminbrand
Einsatzart Kaminbrand
Kurzbericht Kaminbrand
Einsatzort Mohrendyk / KR-Hüls
Alarmierung Alarmierung per DME
am Donnerstag, 24.02.2022, um 22:01 Uhr
Mannschaftsstärke k.A.
eingesetzte Kräfte
Organisationen



Einsatzfahrzeuge
DLK 23    DLK 23 HLF 20    HLF 20 HLF 20-2    HLF 20-2 MTF 1    MTF 1
Einsatzbericht

Heute Abend (Donnerstag 24.02.2022) um 21:33 Uhr wurde die Feuerwehr Krefeld zu einem Wohnungsbrand auf der Elisabethstraße alarmiert. Hier hatten Anwohner Brandrauch im Treppenraum festgestellt. Bereits beim Eintreffen konnte eine starke Verrauchung auf der Straße festgestellt werden. In einer Wohnung im 2.OG hatte sich der Brand bereits auf mehrere Räume ausgebreitet. Eine Person stand im DG oberhalb der Brandwohnung auf dem Balkon und war dem Brandrauch ausgesetzt. Der Bewohner der Brandwohnung konnte sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem Gebäude retten, die Person auf dem Balkon, musste über die Drehleiter gerettet werden. Insgesamt wurden 5 Bewohner vom Rettungsdienst vor Ort untersucht, zwei von Ihnen mussten in Krankenhäuser transportiert werden. Die Löschmaßnahmen konnten erst nach ca. drei Stunden beendet werden, da sich die Nachlöscharbeiten durch die große Zerstörung der Brandwohnung in die Länge zogen. Die Brandwohnung sowie eine weitere Wohnung sind unbewohnbar. Im Einsatz waren beide Wachen der Berufsfeuerwehr sowie die freiwillige Feuerwehr aus Oppum. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Fast zeitgleich um 21:37 Uhr musste die Freiwillige Feuerwehr aus Gellep-Stratum nach Linn zu einer Türöffnung ausrücken, hier war eine Person in einer Wohnung gestürzt, welche medizinische Hilfe benötigte und nicht mehr selbständig die Tür öffnen konnte. Die Einsatzkräfte öffneten die Tür mit einem Spezialwerkzeug und ermöglichten so den Zugang für den Rettungsdienst, welcher die Person dadurch medizinisch versorgen konnte.

Ebenfalls parallel zu den beiden Einsätzen um 22:00 Uhr, wurde die Freiwillige Feuerwehr aus Hüls zu einem Kaminbrand auf dem Mohrendyk alarmiert. Hier waren Ablagerungen in einem Kamin in Brand geraten. Um den Brand zu löschen, mussten die Brandnester aus dem Kamin gekehrt werden. Dieser Einsatz zog sich ebenfalls über mehr als zwei Stunden hin. Weiterer Schaden konnte durch die Maßnahmen vom Gebäude abgewendet werden. Hier war neben den Einsatzkräften der Feuerwehr auch ein Bezirksschornsteinfeger im Einsatz.

Presselink Presseportal Feuerwehr Krefeld   
Einsatzort
Datenschutz & Cookies: Diese Website verwendet Cookies zur Bereitstellung der Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.